Digitaler Landesfachtag in Hamburg: Intersektionalität – die Bedeutung von Mehrfachdiskriminierung im Kontext Schule

Am 28.10.2021 von 16-20 Uhr lädt die Beratungsstelle Interkulturelle Erziehung (BIE) des Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI Hamburg) in Kooperation mit dem Projekt „Vielfalt entfalten – Gemeinsam für starke Schulen“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), gefördert von der Stiftung Mercator, zum digitalen Fachtag ein.

Der Fachtag befasst sich mit den unterschiedlichen Aspekten von Intersektionalität und Mehrfachdiskriminierung und soll gleichzeitig einen Beitrag zur Professionalisierung im Umgang mit der Diversität der Schüler- und Elternschaft leisten. Ein Grundlagenvortrag führt in die Thematik ein. Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, in den Workshops ihrer Wahl verschiedene Aspekte von Mehrfachdiskriminierung vertiefend kennenzulernen und erproben beispielhaft, wie man sich mit diesem Thema im Unterricht interaktiv auseinandersetzen kann.

Aktuelle Informationen zum Tagungsprogramm und zur Anmeldung finden Sie in der Tagungsbroschüre. Anmeldeschluss ist Freitag, der 15.10.2021

Zum Anmeldeverfahren:
Hamburger Lehrkräfte und Pädagogische Fachkräfte an Hamburger Schulen melden sich über das Teilnehmerinformationssystem (TIS) des Landesinstituts an. Mehr Informationen finden Sie im Anhang auf S. 15. (TIS-Nr.: 2132I6001, Anmelde-Link: https://tis.li-hamburg.de/web/guest/catalog/detail?tspi=60853_)

Interessierte und Teilnehmende ohne TIS-Zugang, die nicht an Hamburger Schulen tätig sind, melden sich bitte über das Formular am Ende des Programmheftes per E-Mail oder Fax zur Tagung an.

Wir freuen uns, wenn wir Sie auf unserem Fachtag begrüßen dürfen.

 
 

Zum Seitenanfang