#gemeinsamSTÄRKER

Ein digitales Austauschformat für Fach- und Lehrkräfte in Sachsen

#gemeinsamSTÄRKER ist eine sächsische Veranstaltungsreihe im Projekt „Vielfalt entfalten", die sich durch kompakte Impulse und viel Raum für Peer-Austausch auszeichnet und damit Lehrkräfte und Leitungen empowert.


Wie kann diversitätssensibler Unterricht gestaltet werden? Welche Rolle spielt Sprache dabei? Wie arbeiten andere Schulen zu diesen Themen? Antworten auf und Impulse zu diesen Fragen findet die Veranstaltungsreihe #gemeinsamSTÄRKER. Das digitale Austauschformat für sächsische Projektschulen nimmt explizit die Unterrichts- und Teamentwicklung in den Fokus.  

Als regelmäßiges einstündiges Format am Nachmittag bietet es den pädagogischen Fach- und Lehrkräften wie auch Schulleitungen insbesondere drei Aspekte rund um diversitätssensible Schulentwicklung: 

  • wissenschaftliche Erkenntnisse – motivierend und leicht verständlich aufbereitet, 

  • praxisnahe methodisch-didaktische Handlungsoptionen für den Unterricht und Schulalltag sowie 

  • Erfahrungsaustausch mit ihren Peers – auf Augenhöhe.  

Im Zentrum stehen dabei das Voneinander-Lernen und das Sich-einander-Stärken – angereichert durch einen kurzen Impuls einer Person mit Fachexpertise zum jeweiligen Thema. Moderiert durch Mitarbeitende der DKJS, können die Teilnehmenden ihre Fragen oder konstruktive Kritik äußern. Wesentlicher Bestandteil des Formats ist es, dass sich die Handlungsalternativen an den Ressourcen der Teilnehmenden orientieren. Die Teilnehmenden bewegen gemeinsam mit den Expert:innen Fragen und Herausforderungen zu individualisierten und differenzierten Lehr- und Lernmethoden, Neurodidaktik und Psychomotorik sowie diversitätssensibler Kommunikation mit Schüler:innen. Konkrete Methoden werden ebenfalls erprobt.

Das Format stößt auf große Akzeptanz und Beliebtheit, da die Teilnehmenden für sich erkannt haben, wie wertvoll und bestärkend die kurzen Impulse und der Austausch mit Akteur:innen anderer Schulen sind. Zudem nutzen sie das Format als Reflexionsraum eigener Haltungs-, Handlungs- und Denkmuster.

Die einzelnen Themen der Veranstaltungsreihe generieren sich aus den aktuellen Bedarfen der am Projekt teilnehmenden Schulen. Während der jeweiligen Veranstaltung werden sowohl der Impuls als auch die Materialien zum Thema sowie die Schwerpunkte des anschließenden Diskurses auf einer digitalen Pinnwand dokumentiert und anschließend weiter zur Verfügung gesetellt. Dies sind wichtige Voraussetzungen dafür, dass die Teilnehmenden die aufgenommenen Impulse gut mit ihren schulischen Entwicklungsvorhaben verknüpfen und in das eigene Kollegium tragen können. So stärken sich Fach- und Lehrkräfte zwischen, aber auch innerhalb der Schulen, um gemeinsam den Lernort Schule für Schüler:innen diversitätssensibel weiterzuentwickeln.   


„Ich komme zwar immer total kaputt aus meiner Schule, aber die Veranstaltungen lassen mich aufleben, motivieren mich und geben mir leicht verständlich viele gute Anregungen zum Ausprobieren.“

Lehrkraft einer Grundschule

Zum Seitenanfang